Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Ernestus Baron von Renteln
vor 13 Minuten ·
2013.12.13 Janukowitsch – Menschenrechte – Schweiz – BRD- Ukraine – nachvollziehbare transparente Demokratie?
Ausschließlich mit Gesprächen können friedliche Lösungen gefunden werden. Demokratische Prozesse gehen langsam wie wir heute in der Handhabung der ratifizierten Menschenrechte von Ländern wie der „Neutralen“ Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland, in der Praxis sehen. Das Unterschreiben ist gut, dahingegen das Unterschriebene auch zu verstehen für einen ganz gewöhnlichen Politiker mit Kurzzeitsausbildung ist unmöglich. Ausschließlich dem was Andere sagen sich darauf zu verlassen ohne selber erworbene Kenntnisse und Vorstellung zu haben führt automatisch in eine demokratische Diktatur eines Herrn Janukowitsch in der Ukraine. Die Menschenrechtskonvention ist von der Ukraine ratifiziert seit 1997. Dies zeigt die Realität grundlegender Verständnismängel untereinander in der ein und selben Sprache. Das Gelesene in seiner eigenen Sprache nicht nachvollziehen zu können zeigt den bemängelnden äußerst begrenzten Kenntnisstand zur Verständigungsmöglichkeit in der Exekutive, das einen Systemfehler, verursacht durch Politiker ohne Ausbildung, in der Verwaltung bewirkt, wie es in den 1930und 1940-ziger Jahren in Deutschland und heute in Deutschland, Schweiz, Schweden und Ukraine ist. Ist das schwer für eine Reihe von Politikern und Beamten, die von Parlamenten ratifizierte Konvention (abgesegnete) Abkommen ist z. B. der lokalen Schweizer Gesetzgebung übergeordnet ist, zu verstehen?
Schwer verdaubar ist für eine Reihe von Politikern der enorme Kulturschock den er durchgeht in den Machtkanälen der Politik. Einmal dort angekommen ist es wie eine Rauschgiftsucht sich diesem Leben wieder von befreien zu können. Hier ist es durchaus angebracht Politiker einen regelmäßigen Test der Persönlichkeitsänderung feststellen zu lassen, mit unmittelbarer Pensionierung bei Erkrankung, gemäß dem vom Bundestag verabschiedetem Gesetz der legalisierten Zwangsbehandlung im Jahr 2013. Ein Gesetz, das sich erst mit dem Fall Gustl Mollath nach dem 2. Weltkrieg aktualisierte, zum Schutze der politisch Angestellten/Volksvertreter. In der Ukraine ist es offenbar nach heutigem Kenntnisstand genauso wie in der BRD, womit sich der Kreis der demokratisch gewählten Diktaturen schließt, mit ungekürztem Anschluss an die BRD und Olympischen Spiele.
Die Olympischen Spiele sind zur Schaffung von Frieden. Mit welchem Hintergrund spuckt Herr Bundespräsident Gauck in das Gesicht dieser international Friedens fördernden Gemeinschaft? Sind die olympischen Spiele eine Privatparty? Was fördert ein Nichterscheinen von Bundespräsident Gauck zu den Olympischen Spielen in Russland? Gibt das nicht ein falsches Bild? Ist das aus welchem Grund auch immer eine Befangenheit oder eine strategische Manipulation der Medien? Die Olympischen Spiele sind die Grundlage der Internationalen Menschenrechte, ein Recht des Menschen nicht angetastet zu werden, als Vermeidung einer Implosion einer oder mehrerer Bevölkerungen, das zumindest ein Bundespräsident Gauck wissen sollte. Ein Nichterscheinen eines Staatsoberhauptes bei den Olympischen Spielen ist noch einmal zu überdenken. Alle Fehler können korrigiert werden, sollten jedoch nicht aus Eitelkeit gepflegt werden.
Heute steht Europa vor dem Problem einer unzufriedenen Bevölkerung, dessen Leitung den gesunden Menschenverstand im Großen und Ganzen nicht in ihrer Erziehung erhalten hat. Bundeskanzler a.D. Schmidt hat dies galant in etwas anderen Wörtern vor einigen Tagen bei Herrn Putin zusammengefasst.
Die Europäische Union ist in den 1990-ziger Jahren in die geopolitische Gierigkeit zur Nachlassübernahme zu den selbstständig werdenden Teil der Sowjet Union, beim Übergang in die Demokratische Russische Föderation verfallen, indem einige Mitgliedsländer wissentlich aufgenommen wurden obwohl bekanntlich keine einkommensbringende Industrie vorhanden war. Es wurde an die Bevölkerungen Europas der Reichtum anderer Länder verkauft, um eben gerade diese Länder als Mitglieder der „europäischen Leibeigenschaft“ umzufunktionieren, die Uhr auf das Jahr 1862, zur Zeit der Abschaffung der Leibeigenschaft in Russland durch Alexander den II zurückzustellen, ist nicht zeitgemäß.
Nach dem alten Planungsmodell der Sowjet Union sollten die Länder das in sich vollkommen korrekt ist, mit einem in Vergessenheit geratenem Mosaik nicht verwirklichen lassen kann, das ein weiteres Thema ist.
Die von den Regierungen Europas verkaufte Hoffnung ihr Ziel zur Existenz eines gemeinsamen Europas zu erreichen führte zu einer unvorhergesehenen Enttäuschung. Die EURO-Krise ist eine am politischen Spieltisch des Roulettes seit 2001 beginnende Spiel die unabhängige Funktion der Deutschen Bundesbank und der EZB (Europäischen Zentralbank) mit Brillanz auszuschalten. Die Ursache folgt der Wirkung. Verstehen normal denkende Menschen heute nicht, das ein extrem hoher Personalwechsel stattgefunden hat? Was ist mit den in die Wüste geschickten wissenschaftlichen Beratern der Bundesregierung unter Leitung von Frau Merkel?
Gelten in der Schweiz die ratifizierten Menschenrechte wie China ohne Menschenrechtskonvention? Wohin mit dem Fall Prof. Reinhold Hohl?, mitwirkender Identitätsschaffer der Schweiz nach dem 2. Weltkrieg, dessen Eltern einer Jüdischen Familie vor dem Zugriff des Hitler-Regimes schützten. Unten eine Petition auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Russisch. Bitte alle Leser um Unterstützung für Herrn Prof. Hohl aus seiner unfreiwilligen Gefangenschaft befreit zu werden.
Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift die multilinguale Petition mit Ihrer Warmherzigkeit.
http://www.change.org/petitions/unterstützung-für-herr-prof-reinhold-hohl-schweizer-mollath-im-gesundheitszentrum-fricktal-in-lebensbedrohlichem-zustand?share_id=WIeWaCuSGx&utm_source=share_petition&utm_medium=email&utm_campaign=petition_invitation

2013.12.08 Bundestag legalisiert Zwangsbehandlung?

Das verabschiedete Gesetz im Detail

Gauklertruppe im Reichstag “legalisiert” psychiatrische Zwangsbehandlung

Die neue Gesetzgebung ist widersprüchlich zu einer bereits befindlichen übergeordneten und gesetzgebenden ratifizierten Menschenrechts-Konvention, Grundlage zur Mitgliedschaft im Europarat.Wie steht es mit einem Brechen dieser Konvention? Ist das nicht ein Zeichen der Unzuverlässigkeit Deutschlands im Spiegelbild zum Ratifiziertem Nicht-Angriffspakt zwischen Hitler Deutschland und Stalin, UDSSR; der heutigen Russischen Förderation? Ein ratifizierter Nicht-Angriffspakt mit 1 Tag nach der Ratifizierung von Deutschland mit dem Einmarsch in die Sowjetrepubliken honoriert wurde. Ist das die Grundlage zur Abschaffung des Friedens in 15 Jahren, mangelns fehlender Sozialkompetenz und reichlicher Bauchgefühl-Beschlüssen = kein fundamentales Wissen, bedeutet ein führungsloses Schiff ohne Besatzung?
Ist es korrekt dass wenige Personen im Bundestag hitlerische oder stalinistische Gesetzgebung durch den Bundestag peitscht? Sind diese Art von Gesetzen zum Schutze der Politiker und Legalisierung der Kriminalität unter Politikern in Europa, die während des Nürnberger Prozesses bestraft wurden tatsächlich der heutige Wille der Bevölkerung in Europa? Ist das nicht eine Unterwanderung der ratifizierten Menschenrechtskonvention? Wird das Falsche immer noch für das Richtige von den Medien verkauft? Die Spracharmut ist erschreckend gewachsen in der Bevölkerung, die eigene Deutsche Sprache zu schreiben und zu verstehen, nicht im Stande ist? Das Beste Beispiel ist die heutige NPD. Diese wird von den Politikern und Medien fälschlicherweise als rechts-extremistische Partei bezeichnet. Nationalismus gibt es überall in der Welt. Das Verhalten ist bei den Menschen in sich gekehrt. Ein Bürgermeister vertritt die Interessen seiner Stadt, ist in sich gekehrt und dabei Sozialdemokrat, dann ist der Bürgermeister ein in sich gekehrter Sozialdemokrat, also ein sozialistischer Demokrat und zur Krönung ein Nationalist ergibt im Ganzen eine Nationalistische Sozialistische Demokratie, genannt Nationalsozialismus. Hierbei sind die Unterschiede dünner als ein Haar. Reichskanzler Hitler ist vom Deutschen Volk demokratisch gewählt worden, nicht von einer anderen Bevölkerung. Herr Hitler erhielt die Unterstützung aus der Industrie, die von Menschen gesteuert wird wie die Politik. Stand der Dinge ist heute aktuelle eingreifende gegen das Menschenrecht verstoßende Gesetzgebung gestoppt und zurück in die Normalität geführt wird, also das Zwangsbehandlungsgesetz mit wenigen Abgeordneten, die an dieser „Auktion des Gesetzes“ beteiligt haben, vom Amt der Gewählten zu befreien. Ohne Berichtigung ist der Weg in die Diktatur freigeschaltet, die Weichen gestellt in die Zeit von Adolf Hitler und Josef Stalin.
Europa ist unter der Führung Deutschlands als eine der Großen zum einem verantwortlich für die EURO-Krise zum Anderen unter dem Schirm der Scheinheiligkeit auf dem Weg zurück in die Diktatur. Hierzu einen Kommentar in der Neue Zürcher Zeitung
2013.11.08 Neue Zürcher Zeitung 05:39 Uhr, Russland erwartet eine Durststrecke
http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wirtschaftsnachrichten/russland-erwartet-eine-durststrecke-1.18181407
Kommentar:
Die geistige Entwickelung Russlands geht mit großen Schritten voran. Herr Putin hat in diesem Zusammenhang einem Spagat gemacht. Das Land wieder auf zu bauen, den jungen Menschen ein „neues Denken“ der Rechtsordnung bei zu bringen wird weitere zwei Generationen in Anspruch nehmen. Das Resultat beim Einsatz der fertigausgebildeten jungen Menschen mit einigen Jahren Erfahrung wird Russland in die wirtschaftliche Position Finnlands katapultieren. Herr Putin ist sich sehr wohl darüber bewusst das sich die Mittel eines Landes nicht im Aderlass der Naturvorkommen liegt, sondern in der neuheranwachsenden Generation, die mit vereinten Kräften und erarbeitetem, mit Erfahrung ausgestattetem, Wissen die wirtschaftliche Entwickelung des Landes bestimmen wird.
So macht sich heute in diesem Zusammenhang die Konzentration auf optimiertes Arbeiten in den Behörden positiv bemerkbar. Das gegebenenfalls der eine oder andere Fall zwischen zwei Stühlen fällt ist bei der Umgestaltung (ein Umzug im Denken) nach wie vor möglich, wird jedoch von Tag zu Tag vermindert.
Dahingegen sind grobfahrlässige Menschenrechtsverletzungen in Europa, wie zum Beispiel Frau Beate Merk im Fall Gustl Mollath, deutscher Arzt mit absichtlich falschen Diagnosen in den Niederlanden und in der Schweiz der menschenunwürdigen Behandlung von Herrn Prof. Hohl, mit Absegnung der kantonalen Politik der Grünen Regierungsrätin Susanne Hochuli sowie einem nicht exekutiertem Bundesgerichtsurteil Lausanne mit Geschäftsnummer 5A_841/2012 vom 07. März 2013. Handelt es sich hierbei um Rechtsverzögerung oder Rechtsverweigerung?
Ist das nicht ein haarsträubender Niedergang der nach dem zweiten Weltkrieg schwer erarbeiteten Demokratie? Sind ratifizierte Konventionen, wie die Menschenrechtskonvention, ausschließlich zur kosmetischen Demokratie verbunden zum gesellschaftlichen Erwerb einer Mitgliedschaft im Europa-Rat?
Im ständigen Konkurrenzkampf zur Einschaltquote oder Auflagenerhöhung werden vorgefasste Meinungen im Sprachschatz der Journalistik vermittelt, unabhängig ob die Mitteilung wahr ist oder nicht.
Zum allgemeinen Verständnis ist die Russische Föderation zu vergleichen mit der Europäischen Union. Der wesentliche Unterschied besteht in der Schaffung der Verabschiedung der Gesetze, das in der Europäischen Union in diktierte Verordnung übergegangen ist, ohne dass dabei ein Parlament einen Einfluss hat. Das ist weit entfernt von einer Demokratie
Europa als ein Land zu sehen ist vollkommen richtig und wünschenswert, jedoch von westlichen Partnern nicht erwünscht. Die NSA Geschichte und der Gang als höchster „pensionierter Geheimnisträger“ Bundeskanzler a. D. Gerhard Schröder, in engster Zusammenarbeit mit Herrn Putin, macht den Westmächten selbstverständlicher weise große Kopfschmerzen. Die Geschichte wiederholt sich ständig. Mit dem Hintergrund fehlender Kenntnis einer fundierten Sozialkompetenz macht einen wohlfunktionierenden individuellen medienfreien Nachrichtendienst erforderlich. Hier sei der Rücktritt von Willy Brandt 1974 ins Gedächtnis zu rufen, dessen Mitarbeiter aus dem Nachbarland kam.
Im Gegensatz zur Europäischen Union ist die Russische Föderation eine Föderation mit mehr als 40 Kulturen und Sprachen mit einer Verwaltungssprache russisch und einem demokratischem zwei Kammer-Parlament-System mit Sitz in Moskau.
Eine hochanerkennenswerte Geste Russlands ist die Internationale Menschenrechtskonferenz, auf höchstem Niveau, in Ekaterinburg 21.-22. Oktober 2013, im Parlamentsgebäude der Landesregierung Swerdlowsk Oblast im Ural, unter Leitung von Herrn Dr. Anton Burkov (1 Min 30 russisch, Rest deutsch). Herr Generalkonsul Andreas Klasen und Herr Außenminister a. D. Markus Meckel haben bemerkenswerte Reden gehalten dessen Inhalt in der Grundausbildung eines jeden Bürgers verankert sein sollte.

Die Menschenrechtskonvention sollte ständiger Bestandteil in Erwägung eines richterlichen Urteils sein.
Der bekannte Spruch „Recht haben und Recht bekommen“ bedeutet übersetzt ins praktische Deutsch = Befangenheit im Amt, Korruption und Verrat.
Wie in der PISA Studie Finnland Platz Nr. 1 belegt, so krönt dieses junge demokratische Land die Schlusslichter in der Korruptionsstatistik. Das fundamentale Wahrheitsempfinden der Bevölkerung ist zur Sicherung der Demokratie mit einer starken Transparenz ausgestattet. Die Transparenz ist der Schlüssel zum Aufbau einer Demokratie. Ohne Transparenz keine Demokratie und ebenso keine Pressefreiheit. Der Weg einer Demokratie ist sehr steinig, Finnland hat seine Arbeit dahingegen bemerkenswerterweise mit Brillanz exekutiert. Hierbei sei bitte nicht zu vergessen, dass das ursprüngliche Schulsystem und Militärausbildung seinen Ursprung in Deutschland hat, dieses selbstständig verfeinert. Zur weiteren Stärkung der Demokratie hat Finnland ein beachtliches Werk im Wahlsystem geschaffen.
Warum sollen wir nicht hellhörig sein und vernünftig voneinander und miteinander lernen und das erworbene Wissen teilen?
PETITION zur Sicherung der Transparenz, Demokratie, Pressefreiheit, Medizin und gesicherter Gewaltenteilung

http://www.change.org/petitions/unterstützung-für-herr-prof-reinhold-hohl-schweizer-mollath-im-gesundheitszentrum-fricktal-in-lebensbedrohlichem-zustand?share_id=WIeWaCuSGx&utm_source=share_petition&utm_medium=email&utm_campaign=petition_invitation

Klitschko-Proteste zeigen Wirkung: Ukrainischer Präsident Janukowitsch lässt Demonstranten frei…
http://www.focus.de
Die tagelangen Proteste der Opposition in der Ukraine zeigen bei Wirkung bei Präsident Viktor Janukowitsch. Demonstranten, die von der Polizei festgenommen und inhaftiert wurden, sollen bald freigelassen werden.