Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2014.02.06 Kommentar: Ernestus Baron von Renteln zur Sendung Bayerisches Fernsehen „Eine Mutter kämpft um ihr Kind“.  2013 Unterzeichnung des Gesetzes von Bundespräsident Gauck zur Neu-Verabschiedung des Gesetzes zur medizinisch-psychiatrischen Zwangsbehandlung??

 

Umstrittener Sorgerechtsentzug: Eine Mutter kämpft um ihr Kind | Kontrovers | Bayerisches Fernsehen | Fernsehen | BR.de

br.de

 

http://br.de/s/11wMJvM

 

Diese Situation entspricht der Rede von Herrn Bundespräsidenten Gauck anlässlich der Sicherheitskonferenz in München. Mein Kommentar zur Rede ist nachlesbar unter brenteln.wordpress.com Thema: Sicherheitskonferenz. Desweiteren äußerte sich Bundespräsident Gauck gegen eine Volksabstimmung des Volkes, seinem Arbeitgeber dem Wähler und Steuerzahler , aus, Dinge nicht komplex beurteilen zu können. Diese bevormundende mangelnde Sozialkompetenz breitet sich als normales, präsidial abgesegnetes Handeln, aus. Dabei sei ins Gedächtnis zu rufen, das wir Wähler, also das repräsentierende Pack die Verwaltung mittels einer Wahl besetzen, jedoch bei in immunisierten Machtzustand versetzte Personen dabei ihren Ursprung zur Bevölkerung vergessen haben. Ein demokratisches Land, gemäß meiner Meinung, sollte vorsichtig sein mit einem kriegstreibenden Bundespräsidenten. Dies ist zur Beurteilung eine reine Sachfrage was falsch und was richtig ist. Dieser willkürliche Entmündigungsfall geht Hand in Hand mit dem im Eilverfahren mit einer erschreckend geringen Anzahl Bundestagsabgeordneten durch gewunken und offensichtlich von Bundespräsident Gauck unterzeichneten Gesetzes zur medizinischen-psychiatrischen Zwangsbehandlung, ein seit Bestehen der Bundesrepublik West-Deutschland bestehende Gesetzeslücke aus der Hitler-Zeit, eine Wiederholung des Falles Gustl Mollath ist, zu vermeiden, hier seine praktische Anwendung bereits findet. Dies wirft in diesem Zusammenhang die Frage der Sozialkompetenz, gewürzt mit Hochmütigkeit und Arroganz einiger Politiker, auf. Demzufolge ist ein Vorschlag  den Gesundheitszustand alle Jahre wieder auf die Substantielle Hirnfunktion der nicht von der Hand zu weisenden Verhaltensweise medizinisch-psychiatrisch einer Untersuchung zu unterziehen, Ein Test den auch Lastwagenfahrer Flugkäpitäne usw. durchgehen müssen, ihre Tätigkeit behalten zu dürfen. Es, wenn ich hinter dem Bahnhof nach dem zweiten Weltkrieg aufwuchs, dann einen Sprung in das gegenüberliegende Viertel der wohlhabenden Macht gelange entstehen zweifelsohne Kulturschocks, die sich im Verhalten eines Menschen äußern. Neben der Bibel mit den 10 Geboten sollte auf dem Nachttisch das Werk von Wilhelm Reich „Die Sexuelle Revolution“ sich befinden, eine Lektüre zu Sozialkompetenzerweiterung. Das neutrale und Europa-Rats-Mitglied Eidgenössische Schweiz brilliert derzeit nicht ausschließlich mit der Schulnote „Ungenügend“ in der Transparenz-Frage zur verdeckten Parteien-Finanzierung sondern auch in der Anwendung der verbotenen Folter, Artikel 3 EMRK, im Fall Herrn Prof. Reinhold Hohl. Wie verhalten sich die Mitgliedsländer in diesen Fragen? Ist tatsächlich Herr Prof. Hohl ein Einzelfall, wie die BRD ein Einzelfall in der Handhabung der moralischen Menschenrechte in Ukraine und Russland vertritt?