Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Eine Bundeskanzlerin mit doppeltem Amtseid?
Ruft die Israelitische Identität die fabelhafte Geschichte des Guenter Guillaume, Ratgeber des zurückgetretenen Bundeskanzlers Willy Brandt, in Erinnerung?
Ist Deutschland sprachtechnisch heute auf dem Weg als größte Sprache Europas, der Dichter und Denker, aus reinem Neid leitender, mit mangelnder Sozialkompetenz ausgestatteten Abgeordneten, in die geistige Unbefindlichkeit verpasst zu werden?
Entspricht dies den Vorstellungen der Ausrottungspläne Deutscher Kultur in Wissenschaft und Wirtschaft aus den 1940-zier Jahren der Herren Morgenthau, Kaufmann und Hooton?

Ist es tatsächlich eine gute Lösung Abgeordneten einen Blanco-Cheuqe der Bereicherung auszustellen, indem Abkommen in den Vereinten Nationen vor mehr als 10 Jahren angenommen im verfälschtem Zustand das Abgeordneten Bestechungsgesetz in dessen Funktion zur Unkenntlichkeit gezeichnet, durch den Bundestag geprügelt wurden, seine Richtigkeit hat? Ist Transparenz lebensbedrohlich für Deutsche Abgeordnete in Berlin und Brüssel?

Ist es die Aufgabe der Bundeskanzlerin Schaden vom Deutschen Volk zu halten? Gilt bei Nichteinhaltung des Amtseides die Industrieformel „Anstellung unter falschen Voraussetzungen“ identisch mit „Fristloser Kündigung + Amtsenthebung ohne Pension?

Findet die Korruption ihren Ursprung in der heutigen demokratischen Staatsverwaltung Berlin ihre Quelle zur Erhaltung des Lebensunterhalts der in Ausbildung befindlichen Kinder gegen die Soldatengeste der Bundesrepublik Deutschland zu verstossen legalisiert werden, in Erhaltungspflege des eigenen Staats- bzw. Beamtendienstes?

Welche Aufgabe hat die NGO Transparency International, gegründet von einem Deutschen in Berlin?