ZDF -Putin’s Leben Dokumentation Kommentar: Ernestus Baron vonRenteln

Mit Staatsvertrag der Siegermächte vom 21.Mai 1949 sind die Inhalte, ob FALSCH oder RICHTIG, der Print- Rundfunk- und Fernsehmedien fixiert bis zum Jahre 2099! 

Deutschland untersteht mit Unterzeichnung der Bedingungslosen Kapitulation den USA! Das vielbesagte 2+4 Abkommen ist ein Abkommen der Administrativen Verwaltung, nicht mehr und nicht weniger. 

Eine durchaus zwischen den Zeilen gesprochene sehr neidvolle mit Missgunst durchsetzte Dokumentation.

Die Strukturen sind international identisch. Jeder Staatschef, Minister und Diplomat steht mit den Nachrichtendienst seines Landes direkt oder indirekt zur Sicherung seines Landes in Verbindung.

Sicherlich kann eine ebenbürtige Dokumentation über Bundespräsident Gauck, Sohn eines NAZI-Kriegsverbrechers, Mutter seit 1932, Vater seit 1934 Mitglied in der NSDAP, Britischer-Kriegsgefangener 1945-1946, Aufgegriffen von den Sowjets in Rostock 1951, verurteilt zu lebenslanger Zwangsarbeit in Russland, freigekommen im Gesamtpaket Konrad Adenauer’s Gespräche zur Freilassung Deutscher Kriegsgefangener, eine von Jugend an eingebaute Befangenheit in der Durchführung seines Amtes hat?

Passt im Geschehen die elterliche Vorgeschichte der in Hamburg geborenen heutigen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, DDR-FDJ-Sekretärin a.D., DDR-IM (Informantin) Erika, alias Polnische Jüdin Anjela Kazmieczak, den „Schenkungen“ von 4 Atom-U-Booten an Israel plus 2 Weiteren bis 2016/2017, einem Land das keinen Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet hat, einen Territorialen Deutschen Erweiterung mit Übernahme israelitischer Konsulartätigkeit eine Befangenheit im Amt darstellt?

Kann auch der gesunde Menschen eines Abgeordneten erkranken und dem Gesetz 1409 zur Medizinisch-Psychiatrischen-Zwangsbehandlung, ein Hitlergesetz wiederbelebt im Eilverfahren mit einer nur Handvoll anwesenden Abgeordneten von Bundespräsident GAUCK unterzeichnet, zur praktischen Anwendung kommen?

http://www.baronvonrenteln.com