Manchester und Brüssel: der Anschlag und das Treffen der Nato. Das eine ist eine Tragödie, das andere eine Farce. https://bazonline.ch/20414327Kommentar zum Artikel BAZONLE.CH: Ernestus Baron von Renteln

Ist ein Wirtschaftssystem, das Krieg führen muß zu überleben, das Waffen produziert um Bilanzen zu sanieren, tragbar?
Der Konsum des Tötens wird durch mediale Meinungsmache gekaufter Journalisten gefördert? 

Wird die Rechtssprechung auch in der Schweiz im Fall Herrn Professor Dr. Reinhold Hohl, mit ignoriertem schriftlichem Hilferuf an Grünen Regierungsrätin Susanne Hochuli am 30. September 2011, gestorben nach 3 Jahren grausamster Vergewaltigung und Freiheitsberaubung, in Exekutionsdurchführung von Amtsbeistand Markus Geiter, Rheinfelden, eine Rechtsbeugung als Standart im Kanton Aargau praktiziert?

Haben Richter und Staatsanwälte in der Schweiz die Aufgabe den Brötchen gebenden Steuerzahler gemäß befindlicher Bundesgesetzgebung zu schützen oder sind einige dieser Personen zur Politisch besetzten Position verpflichtet Rechtsbeugung durchzuführen, in Erhaltung des eigenen Arbeitsplatzes? 

Fällt diese Frage in der Praxis in die verfeinerter Korruption?

Werden bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeigen nach „Gutdünken“ in Nichthandannahmeverfügungen mit dem Prädikat fehlender Glaubwürdigkeit gestempelt?

Entspricht es der Bundesgesetzgebung der Eidgenössischen Schweiz Urteile mit groben Verfahrensfehlern wie im Fall Herrn Prof. Hohl gutzuheißen, nach Lust und Laune Todesstrafen mittels Rechtsbeugung zu vollziehen?

Urteile ohne Verteidigung, ohne Rechtliches Gehör sowie ohne Würdigung freier Beweisführung ist verankert in der Bundesgesetzgebung der Schweiz wie auch in den hochgejubelten Europäischen Menschenrechten, EMRK, dessen Einhaltung verpflichtend sind für die Eidgenössische Schweiz mit gleichzeitiger Voraussetzung der Mitgliedschaft im Europarat? 

http://www.baronvonrenteln.com