JA, eine zu beantwortende Frage steht im Raum, dessen Beantwortung in etwa von Bundeskanzler a.D. Willy Brandt, der erste Und auch der letzte Kanzler, der nach seiner Wahl zum Bundeskanzler zuerst seine Unterschrift unter der Kanzlerakte in der US-Amerikanischen Botschaft verweigerte, es dann aber verstand es doch zu unterzeichnen und zwar bevor die Amtsvereidigung zum Bundeskanzler vorgenommen werden konnte.

Hierzu sei ins Gedächtnis zu rufen das eine Bedingungslose Kapitulation am 8./9. Mai 1945 unterzeichnet wurde. Hinzu kommt für West-Deutschland der Staats- und Medienvertrag wie, was und von wem journalistisch veröffentlicht werden darf. Bei Nichteinhaltung dieser Vorgaben erfolgte sofortiger Arbeitsplatzverlust!!! Herr Dr. Udo Ulkotte konnte zu seinen Lebzeiten brillant und hautnah berichten über derartige Vorfälle. Zum Leitwesen Aller haben wir einen Brillanten Journalisten verloren, der sich vor seinem Tode für den journalistischen Missbrauch entschuldigte. Ihm war klar das Pressefreiheit sowie auch Meinungsfreiheit ein wesentlicher Teil der unantastbaren Europäischen Menschenrechte ist. Eine Vergewaltigung dieser führt ausnahmslos in Befangenheit im Amt mit Korruption zur Folge.

Was kaum Jemandem bekannt sein dürfte ist dass die Vereinigten Staaten von Amerika keinen Friedensvertrag in ihrer Gesetzgebung kennen, das heißt im Klartext das weder Japan noch Deutschland West einen Friedensvertrag haben.

Zu empfehlen ist sämtliche Papiere der Administrativen Zusammenlegung (fälschlicherweise Wiedervereinigung genannt) wurden eine Reihe Formfehler offensichtlich eingebaut, sodass die Deutsche Demokratische Republik de facto bestehen Müsste.

Besagter Staats- und Medienvertrag hat seine Gültigkeit für Japan und Deutschland bis zunächst dem Jahr 2099, aber dahingegen nicht für die DDR, dessen Administrativer Zusammlegungsvertrag, genannt Wiedervereinigung mit offensichtlichen groben Fehlern(?) behaftet ist, das bereits Unterzeichnung der Verträge die Ungültigkeit sprich Nichtigkeit erlangte? Das hat zur Folge, das das Territorium der DDR keinen Raum im Staats- und zugleich Medienvertrag vom 21. Mai 1949 einnimmt und demzufolge keiner Bestimmung der West-Alliierten Mächte USA 🇺🇸 Frankreich 🇫🇷 und Großbritannien 🇬🇧 unterliegt. Peinlich aber wahr.

Diese Korrigierung vorzunehmen liegt einstig und alleine in der Exekutiven Leitung der Russischen Föderation, die auch das Versprechen erhielt keine Osterweiterung durchzuführen.

Wurde das Neutral Finnland mitsamt der entmilitarisierten Zone unter falschen Voraussetzungen in die Europäische Union, vordergründig mit dem Vorwand die Reichen Länder unterstützen die Armen, das Ehrgefühl der Finnen missbraucht haben, dabei Militär- und Geopolitische Ziele verfolgen, eine im Raum stehende offene Frage dringst eine Antwort sucht.

Nach wie vor haben die UNO-Charta von 1945 ihre zweitklassige Gültigkeit, die einer unbürokratischen Nachbesserung bedarf, indem vorschlagsweise 1 Land 1 Stimme erhält, der Vorsitzende bei Stimmengleichheit seine Stimme ausschlaggebend sein sollte.

Darüberhinaus ausschließlich Rohwaren aus dem Kongo mit einem gedeckten festen Gegenwert, dessen Einkommen den Kongolesen ausschließlich zugute kommt, den Wiederaufbau nach 68-jährige Ausraubung mit Zuversicht und Frieden ihren Familien und Kindern eine Version erhalten. Dr. Albert Schweitzer, war und ist mein Vorbild, gestorben 1965, Gründer des Tropenhospitals in Labarene braucht dringend Hilfe zur Versorgung seiner Patienten.

Afrikanische Länder mit vorzeitigen Besuchen von Kolonialländern dürfen sich absolut nicht schämen ihre bereits mit Vorschüssen abgegoltenen Forderungen gesamt auf NULL abzuschreiben. Es ist ein schmerzfreier Vorgang der die Wirtschaft etwas positives liefert.

Nebenbei sei bemerkt, das Geld aus dem NICHTS geschaffen mit Zinsen zu belegen Nicht allerorts in den Rahmen aktueller Gesetze fallen!

http://www.baronvonrenteln.com