Stoppt den Angriff auf den Amazonas – nur noch wenige Stunden!
Posteingang
x

Ana Sofía Suárez – Avaaz Abbestellen
26. Feb. (vor 2 Tagen)

an mich
HEUTE überreichen Avaaz-Mitarbeiter unsere Unterschriften an die kolumbianische Regierung — jetzt mithelfen, eine Million zu erreichen, hier unterzeichnen.

Jetzt unterzeichnen

Das kommt unerwartet: Auf aktuellen, Avaaz vorliegenden Satellitenfotos ist die beispiellose Zerstörung des kolumbianischen Urwalds deutlich zu erkennen! Kolumbiens Avaaz-Mitglieder sind dabei, ein offizielles Ermittlungsverfahren dieses Angriffs auf den Amazonas einzufordern. Wenn wir sie mit einem Appell von Millionen von Menschen unterstützen, werden wir in Kolumbien einen Medienrummel auslösen, den die Politiker unmöglich ignorieren können — unterzeichnen Sie jetzt:
JETZT UNTERZEICHNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

In Sachen Umweltzerstörung geht es in Kolumbiens Amazonasgebiet zu wie im Wilden Westen — kriminelle Holzfäller und Koka-Anbauer fallen wie Heuschrecken ein und zerstören alles, was sich ihnen in den Weg stellt!

Die Regierung beharrt darauf, dass lediglich geringfügige Abholzung stattfindet. Aber Avaaz-Mitglieder haben gerade spektakuläre Satellitenbildforschung finanziert, die zeigt, dass die Situation in Wirklichkeit *schlimmer denn je* ist.

Wir müssen diesen heimlichen Angriff auf den Amazonas stoppen!

In Kolumbien stehen Wahlen an — jetzt ist der Moment, um diese Untersuchung ganz nach oben auf die politische Tagesordnung zu katapultieren und einen Medienrummel in den nationalen Medien zu entfachen. Wenn eine Million von uns mitmachen, fordert Avaaz die Präsidentschaftskandidaten auf, ein Versprechen zum Schutz des Amazonas abzugeben und die Abholzung zu stoppen:

Klicken Sie hier, um den heimlichen Angriff auf den Amazonas zu stoppen

Der Amazonas ist lebenswichtig für die Widerstandsfähigkeit unseres Planeten. Schließlich produziert er ein Viertel des Sauerstoffes, den wir zum Atmen benötigen! Der brasilianische Amazonas ist zwar bekannter als der kolumbianische, aber letzterer gehört zum selben komplexen, staunenswerten Ökosystem — und dieser heimliche Angriff bedeutet ernsthafte Gefahr!

Die bevorstehenden Wahlen haben zur Folge, dass Präsident Santos in diesem Bereich beeinflussbar ist. Erst 2016 hatte er sich für eins der ehrgeizigsten Amazonasschutzprogramme eingesetzt — einen transnationalen Schutzkorridor — und sich verpflichtet, bis 2020 die Abholzrate auf Null zu reduzieren. Mit beiden dieser Vorhaben liegt er im Verzug.

Jetzt haben wir die Chance, die juristische Klage der Bürger Kolumbiens in ein politisches Pulverfass zu verwandeln, das Santos zum Handeln zwingt. Wenn eine Million von uns unterzeichnen, wird Avaaz einen riesigen, digitalen Unterschriftenzähler direkt vor dem Palast des Präsidenten aufstellen und einen Mediensturm entfachen, den Santos unmöglich ignorieren kann.

Klicken Sie hier, um den heimlichen Angriff auf den Amazonas zu stoppen

Unsere Bewegung hat führend dazu beigetragen, Millionen Menschen für den Klimaschutz zu mobilisieren, beim Kampf um den Erhalt unserer Ozeane und Wälder unzählige Erfolge verbuchen können, und gemeinsam haben wir sogar ein Stück Regenwald zum Schutz der Orang-Utans in Indonesien gekauft. Stellen wir uns nun auf die Seite der Menschen in Kolumbien, damit sie ihren Regenwaldgebieten Frieden bringen und die Lunge unseres Planeten retten können.

Voller Hoffnung

Ana Sofía, Danny, Meetali, Diego, Luis und das ganze Team von Avaaz

Weitere Informationen auf Englisch:

Deforestation soars in Colombia after Farc rebels‘ demobilization (The Guardian)
https://www.theguardian.com/world/2017/jul/11/colombia-deforestation-farc

‚It’s a perverse system‘: how Colombia’s farmers are reforesting their logged land (The Guardian)
https://www.theguardian.com/environment/2017/dec/29/its-a-perverse-system-how-colombias-farmers-are-reforesting-their-logged-land

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 46 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. („Avaaz“ bedeutet „Stimme“ oder „Lied“ in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Sie sind Mitglied der Avaaz-Bewegung geworden und haben angefangen, diese E-Mails zu erhalten, als Sie am 2013-11-03 die Kampagne „Stand with Aung San Suu Kyi“ mit der Email-Adresse ernestus.renteln@gmail.com unterzeichnet haben.
Um sicherzustellen, dass die Nachrichten von Avaaz bei Ihnen ankommen, fügen Sie bitte avaaz@avaaz.org zu Ihrer Kontaktliste hinzu. Um Ihre Email-Adresse, die Spracheinstellungen oder andere Benutzerinformationen zu ändern, kontaktieren Sie uns oder melden Sie sich hier einfach ab.

Um Avaaz zu kontaktieren, antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail.Benutzen Sie stattdessen das Formular http://www.avaaz.org/de/contact?ftr oder rufen Sie uns an, unter: +1 1-888-922-8229 (USA).

Ana Sofía Suárez – Avaaz (avaaz@avaaz.org)
Kein Regen = kein Wasser = Afrikanische Wasserversorgung im Fall Herrn Prof. Hohl in Gesundheitszentrum Fricktal mit im schriftlichen Auftrag aus den USA zum Auftragsmord vom Sohn Remigius Hohl gegen Bezahlung(?)
Privatisierung des Wassers ist die Rückführung in die Sklaverei, dessen Aufhebung mit Leibeigenschaft in Russland 1861 von Zar Alexander II. mit seiner Ermordung honoriert wurde.
Deutschland 2018 ist verteidigt bis zum letzten Blutstropfen kriminell erhaltene Privilegien nach dem 2. Weltkrieg mit bedingungsloser Kapitulation, die mit Staats- und gleichzeitig Medienvertrag
am 21. MAI 1949 mit vorläufiger Gültigkeit bis zum Jahre 2099,mit anschliessender Verlängerungsmöglichkeit, seine Gültigkeit hat. Im Medienvertrag sind Anstellungsbedingungen die ein
Journalist zu unterschreiben und strikt einzuhalten hat, seine Arbeit nicht zu verlieren.
Dies fällt im wahrsten Sinne des Wortes unter Ausschaltung jeglicher Presse und Meinungsfreiheit der Europäischen Menschenrechte.
Mit Zweierlei Mass messen zu wollen entspricht dem gesunden Menschenverstand das Männer Kinder in Zukunft verpflichtet werden zu gebären. Konkret entweder ist eine Frau schwanger oder nicht schwanger, etwas schwanger gibt es nicht gemäß aktuellem Stand der Dinge.
Eingeschränkte Pressefreiheit ist die Grundlage gegen Bezahlung(?) die Bundesgesetzgebung der Eidgenössischen Schweiz im Aargau unter Führung Grünen Politikerin Journalist-Praktikantin a. D., Gesundheitsrätin Susanne Hochuli, auf Wunsch eine bestialische Todesstrafe im Schutze der „Direkten Demokratie“ exekutieren zu lassen, tatsächlich im Sinne des Gesetzgebers ist?
Urteile mit grobfahrlässigen Fehlern, unterfüttert mit verschwundenen Beweisen, Urteilen mit gefuettert mit nicht Rechtlichem Gehör, ohne Verteidigung, gekrönt mit Verweigerung der Würdigung freier Beweisführung sowie Unterschlagung nicht gewünschten Zeugenaussagen finden bereits bei Urteilsverkündung ihre Nichtigkeit entsprechend unwirksamen Urteilen!
Aktualisiert sich die Frage für Herrn Bundesanwalt Michael Lauber diese brisante Frage zur Lösung ungültiger Urteile in Retroativ gestalteter Rechtswirksamkeit unter Berücksichtigung bestehender Werkzeuge zu formen?

Sicherlich freuten sich die Schweizer Bürger eine generelle Lösungsfindung, mit Gültigkeit einheitlicher Gesetzgebung unter Berücksichtigung ratifizierter
Europäischer Menschenrechtskonvention (EMRK), European Human Rights Convention (EHMC), eine Grundvoraussetzung der Mitgliedschaft im Europarat,
herbeisehnen zu dürfen?

http://www.baronvonrenteln.com

Mit besten Gruessen
Ernestus Baron von Renteln

Am 26. Februar 2018 um 14:05 schrieb Ana Sofía Suárez – Avaaz :
HEUTE überreichen Avaaz-Mitarbeiter unsere Unterschriften an die kolumbianische Regierung — jetzt mithelfen, eine Million zu erreichen, hier unterzeichnen.

Jetzt unterzeichnen

Das kommt unerwartet: Auf aktuellen, Avaaz vorliegenden Satellitenfotos ist die beispiellose Zerstörung des kolumbianischen Urwalds deutlich zu erkennen! Kolumbiens Avaaz-Mitglieder sind dabei, ein offizielles Ermittlungsverfahren dieses Angriffs auf den Amazonas einzufordern. Wenn wir sie mit einem Appell von Millionen von Menschen unterstützen, werden wir in Kolumbien einen Medienrummel auslösen, den die Politiker unmöglich ignorieren können — unterzeichnen Sie jetzt:
JETZT UNTERZEICHNEN

Liebe Freundinnen und Freunde,

In Sachen Umweltzerstörung geht es in Kolumbiens Amazonasgebiet zu wie im Wilden Westen — kriminelle Holzfäller und Koka-Anbauer fallen wie Heuschrecken ein und zerstören alles, was sich ihnen in den Weg stellt!

Die Regierung beharrt darauf, dass lediglich geringfügige Abholzung stattfindet. Aber Avaaz-Mitglieder haben gerade spektakuläre Satellitenbildforschung finanziert, die zeigt, dass die Situation in Wirklichkeit *schlimmer denn je* ist.

Wir müssen diesen heimlichen Angriff auf den Amazonas stoppen!

In Kolumbien stehen Wahlen an — jetzt ist der Moment, um diese Untersuchung ganz nach oben auf die politische Tagesordnung zu katapultieren und einen Medienrummel in den nationalen Medien zu entfachen. Wenn eine Million von uns mitmachen, fordert Avaaz die Präsidentschaftskandidaten auf, ein Versprechen zum Schutz des Amazonas abzugeben und die Abholzung zu stoppen:

Klicken Sie hier, um den heimlichen Angriff auf den Amazonas zu stoppen

Der Amazonas ist lebenswichtig für die Widerstandsfähigkeit unseres Planeten. Schließlich produziert er ein Viertel des Sauerstoffes, den wir zum Atmen benötigen! Der brasilianische Amazonas ist zwar bekannter als der kolumbianische, aber letzterer gehört zum selben komplexen, staunenswerten Ökosystem — und dieser heimliche Angriff bedeutet ernsthafte Gefahr!

Die bevorstehenden Wahlen haben zur Folge, dass Präsident Santos in diesem Bereich beeinflussbar ist. Erst 2016 hatte er sich für eins der ehrgeizigsten Amazonasschutzprogramme eingesetzt — einen transnationalen Schutzkorridor — und sich verpflichtet, bis 2020 die Abholzrate auf Null zu reduzieren. Mit beiden dieser Vorhaben liegt er im Verzug.

Jetzt haben wir die Chance, die juristische Klage der Bürger Kolumbiens in ein politisches Pulverfass zu verwandeln, das Santos zum Handeln zwingt. Wenn eine Million von uns unterzeichnen, wird Avaaz einen riesigen, digitalen Unterschriftenzähler direkt vor dem Palast des Präsidenten aufstellen und einen Mediensturm entfachen, den Santos unmöglich ignorieren kann.

Klicken Sie hier, um den heimlichen Angriff auf den Amazonas zu stoppen

Unsere Bewegung hat führend dazu beigetragen, Millionen Menschen für den Klimaschutz zu mobilisieren, beim Kampf um den Erhalt unserer Ozeane und Wälder unzählige Erfolge verbuchen können, und gemeinsam haben wir sogar ein Stück Regenwald zum Schutz der Orang-Utans in Indonesien gekauft. Stellen wir uns nun auf die Seite der Menschen in Kolumbien, damit sie ihren Regenwaldgebieten Frieden bringen und die Lunge unseres Planeten retten können.

Voller Hoffnung

Ana Sofía, Danny, Meetali, Diego, Luis und das ganze Team von Avaaz

Weitere Informationen auf Englisch:

Deforestation soars in Colombia after Farc rebels‘ demobilization (The Guardian)
https://www.theguardian.com/world/2017/jul/11/colombia-deforestation-farc

‚It’s a perverse system‘: how Colombia’s farmers are reforesting their logged land (The Guardian)
https://www.theguardian.com/environment/2017/dec/29/its-a-perverse-system-how-colombias-farmers-are-reforesting-their-logged-land

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 46 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. („Avaaz“ bedeutet „Stimme“ oder „Lied“ in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Sie sind Mitglied der Avaaz-Bewegung geworden und haben angefangen, diese E-Mails zu erhalten, als Sie am 2013-11-03 die Kampagne „Stand with Aung San Suu Kyi“ mit der Email-Adresse ernestus.renteln@gmail.com unterzeichnet haben.
Um sicherzustellen, dass die Nachrichten von Avaaz bei Ihnen ankommen, fügen Sie bitte avaaz@avaaz.org zu Ihrer Kontaktliste hinzu. Um Ihre Email-Adresse, die Spracheinstellungen oder andere Benutzerinformationen zu ändern, kontaktieren Sie uns oder melden Sie sich hier einfach ab.

Um Avaaz zu kontaktieren, antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail.Benutzen Sie stattdessen das Formular http://www.avaaz.org/de/contact?ftr oder rufen Sie uns an, unter: +1 1-888-922-8229 (USA).

Senden

Gespeichert

8,9 GB (59 %) von 15 GB belegt
Verwalten
Nutzungsbedingungen – Datenschutz
Letzte Kontoaktivität vor 0 Minuten
Details