Ein Blick in die neue JF (#FBM2018) https://youtu.be/OUrqfQZaa_M via @YouTube Ist Lukrativer Handel mit ungültigen Schweiz 🇨🇭-er Urteilen im Fall Prof. Hohl die Geschäftsbasis im Europarat?

Hat sich ein minutiös geplanter Mord am Kunstpapst der Schweiz Herrn Professor Dr. Reinhold Hohl in Rheinfelden mit schriftlicher Auftragsbestätigung vom, in den USA lebenden Sohn Remigius Hohl, am 5. Oktober 2011 bestätigt?

Ist die Todesstrafe ein, entgegen Schweizer Bundesgesetzgebung, neues Geschäftsmodell im Handel mit Ungültigkeit behafteten Urteilen die Grundlage zum Rauswurf der Eidgenössischen Schweiz aus dem Europarat oder ein Zeichen fehlender Transparenz mit falschen Medizinischen Gutachten unterfüttert mit federführenden Falschaussagen vor Gericht durch Amtsbeirat Markus Geiter, Arzt Hagen Scheerle Hofmann, Remigius Hohl und Salome Hohl Keller zur Spitze des Eisberges zur Befangenheit im Amt mit Rechtsbeugung zur Folge, einen roten Verhaltensfaden widerspiegelt?